Frauenhaus tirol sammeln

Spielen fürs Frauenhaus Tirol

Manchmal spielen wir für Zwecke, die uns besonders am Herzen liegen. Wir gehen dann in die Stadt und spielen an verschiedenen Orten. Vor uns ein Instrumentenkoffer mit Infos zu uns und dem Grund warum wir Geld sammeln.

Der 6.6.2020, ein Samstag, der eigentlich verregnet hätte sein sollen, an dem sich die Sonne aber doch am Himmel nicht ablösen ließ, war so ein Tag. Wir gingen in die Innsbrucker Innenstadt, um zu 100% und mit ganzem Herzen für die Frauenhäuser Tirols zu sammeln.

Im Frauenhaus Tirol lebten 2019 75 Frauen mit 43 Kindern, sowie zusätzlich 11 Frauen mit 18 Kindern in Übergangswohnungen. Auf der Warteliste standen jedoch bereits weitere 70 Frauen mit 34 Kindern, die auf Grund von Platzmangel nicht aufgenommen werden konnten. Der Bedarf übersteigt die Kapazitäten und es ist mehr als eindeutig, dass eine höhere Finanzierung notwendig ist, um allen Frauen, die diese benötigen, Schutz und Hilfe anbieten zu können. Seit vielen Jahren versäumt es die Politik die notwendigen Ressourcen hierfür zur Verfügung zu stellen.

Dabei ist Gewalt gegen Frauen kein neues Thema. Die Zahlen der Betroffenen in Österreich waren und sind erschreckend hoch. Jede 5. Frau (20%) erlebt laut Erhebung 2014 seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt. Davon meldeten nur 16% der befragten Frauen ihre schwersten (!) Gewalterlebnisse in der Partnerschaft der Polizei. Nur 5% wissen, wo sie sich nach einem Gewalterlebnis hinwenden sollen. 2020 gab es in Österreich 9 Morde an Frauen und 13 Mordversuche.

Bestückt mit Pappschild, Flyern und viel Elan suchten wir uns also einen Ort in der Maria-Theresien-Straße, um Geld für das Frauenhaus Tirol zu sammeln, aber auch um auf die Wichtigkeit und gesellschaftliche Notwendigkeit von Gewaltschutzeinrichtungen aufmerksam zu machen.

So hatte doch erst am Vortag der Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreter (ÖVP) eine WWF-Aktivistin vor laufender Kamera als „widerwärtiges Luder“ beschimpft und damit die patriarchale und sexistische Gesellschaftsordnung in der sich Österreich befindet und die die Lebensrealitäten von vielen Frauen prägt eindrücklich vorgeführt.

Wir packten unsere Instrumente aus, und eine Seifenblasenkünstlerin Eimer und Seifenlauge. Schnell verwandelte sich die Straße in eine Mischung aus tanzenden Menschen, Seifenblasen und Musik. Die Menschen waren fröhlich und interessiert und spendeten in kurzer Zeit mehr, als wir je zuvor bei einer Hutspielerei sammeln konnten. Schön, dass es auf der Straße so viele Menschen gibt, die sich für Frauenhäuser einsetzten und unsere Aktion unterstützten.

Frauenhaus tirol soap bubbles - Vicky Atzl
Frauenhaus tirol sammeln

Quellen:

More News

Das StreetNoise Orchestra bespielt bunt die Stadt.

Read More

Lautstark hat das StreetNoise Orchestra die Kidical Mass in Innsbruck unterstützt!

Read More

Am Sonntag war das StreetNoise Orchestra auf dem Weltacker zum Musik machen, lernen und staunen eingeladen.

Read More

An gleich drei Abenden durfte das StreetNoise Orchestra beim Journalismusfest dabei sein!

Read More

Gemeinde- und Bürgermeister*innenwahl in Innsbruck. Das StreetNoise Orchestra bei der Wahlparty im Treibhaus

Read More

Am ersten Aprilwochenende 2024 versammelten sich zahlreiche Klimaschutzorganisationen Tirols zu einer friedlichen 48-h Demo. Auch wir durften Teil des Programms sein.

Read More

Zum 10-jährigen Jubiläum spielte das StreetNoise Orchestra um 7 Uhr morgens für Frühaufsteher*innen, ein Jahrzehnt "sau früh" Gigs, voller Freude und Solidarität.

Read More

Am 8. März erhoben wir unsere Stimmen in Mittenwald! 🎶✊ Für Frauenrechte und Gleichheit.

Read More

Lasst uns Demokratie als Lebensform betrachten. Auf die Straße gehen. Für ein gutes Leben für alle.

Read More

Am Samstag haben wir etwas Aufregendes gemacht. Aktivist*innen der Letzten Generation blockieren die Brenner Autobahn, um für effektiven und raschen Klimaschutz einzustehen.

Read More

Zum zweiten Mal sind wir mit vielen anderen Bürger*innen auf die Straße gegangen, um für eine starke und vielfältige Demokratie zu demonstrieren.

Read More

Laut fürs Klima 🌍: Das StreetNoise Orchestra hat sich gestern mit empörten Bürger*innen und der Letzten Generation für Klimagerechtigkeit stark gemacht. Wir müssen laut sein!

Read More

„Viele tausend Menschen kommen an Grenzen wissen nicht wohin, wolang, woher sie kommen macht das Leben überhaupt keinen Sinn mehr. Grenzen töten! Grenzen töten! Grenzen …

Read More

Am Freitag 26.01.2024 fand die Kundgebung „Tirol für Demokratie und Vielfalt“ am Landhausplatz statt. Davor gingen in Deutschland mehr als eine Million Menschen auf die …

Read More

Am 19.01.2024 zogen die Dinnerclub Rotschürzen von ihrem alten Quartier in die neuen Räumlichkeiten des neuen Integrationshauses ein.

Read More

Wie jedes Jahr hat sich das StreetNoise Orchestra auch 2024 in der ersten Januarwoche zu einem gemeinsamen Hütten-Wochenende zurückgezogen.

Read More

Strafiato 2023 was a huge success. Thanks and photos.

Read More

Eine Parade der Kunst- und Kulturschaffenden für Klimagerechtigkeit mit 9 internationalen activist Streetbands

Read More

Die Aktivisten-Street-Band StreetNoise Orchestra mit Sitz in Innsbruck feierte im März 2023 ihr 10-jähriges Jubiläum.

Read More

Das StreetNoise Orchestra spaziert in Solidarität mit der Letzten Generation in Innsbruck vom Bahnhofsnähe über die Olympiabrücke in einem "slow march". Das StreetNoise Orchestra unterstützt …

Read More

Um das Strafiato Festival trotz geringerer Fördermittel von offizieller Seite erfolgreich umzusetzen, sind wir auf eure direkte finanzielle Unterstützung angewiesen. Lasst uns zusammen die Magie …

Read More

🎺 Blaskonzert auf der stillgelegten Kreuzung! In Solidarität mit Letzte Generation und Luetzi Bleibt wir haben gespielet 13.01.2023 am letzten Tag in der autofreien Kreuzung …

Read More

In Innsbruck haben am Samstag 12.11.2022 rund 50 Aktivisten vor einem geschlossenen Hotel im Stadtteil Pradl gegen zu viel leer stehenden Wohnraum demonstriert und das …

Read More

Dem Werner Richter war Kunst im öffentlichen Raum immer ein großes Anliegen. Deshalb ist er, gleich nachdem wir in unsrer ersten Saison ein paar mal …

Read More

Auftritt alert! Samstag 17.09.2022 ab halb 11:00 spielen Street Noise Orchestra wieder am Adolf Pichler Platz bei Kidical Mass - Radparade für Klein & Groß …

Read More

Musikalisch für eine gerechtere Welt: Wir sammeln für das Frauenhaus Tirol und machen auf die Wichtigkeit von Gewaltschutzeinrichtungen aufmerksam.

Read More

Europa hat eine lange Geschichte von Amateurmusikern, die ihre lauten, sehr lauten Hörner und Trommeln aufgreifen, um gegen soziale Ungerechtigkeiten zu kämpfen und Leben und …

Read More

On February 1, 2020, we were thrilled to play at the wedding of our sousaphone player Markus and his new partner Julia, in Hall in …

Read More

Wer ist das StreetNoise Orchestra? Was machen die, und warum? Welche Art von Musik machen die? Improvisieren die oder spielen die nach Noten? Über diese …

Read More

Wie klingen Trompeten, Posaunen und Pauken, wenn die Blasmusik aus den Tälern in die Stadt zurückkehrt? Kann basisdemokratisch organisierte Musik grooven?

Read More

Wir freun uns, wenn Du dich meldest!